Angebote zu "Stahl" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Finanz- und Liquiditätsplanung - Hans-Werner Stahl
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Finanz- und Liquiditätsplanung - Hans-Werner Stahl
2,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Finanz- und Liquiditätsplanung - Hans-Werner Stahl
1,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Measuring Risk in Complex Stochastic Systems
96,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.06.2000, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Measuring Risk in Complex Stochastic Systems, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 2000, Redaktion: Franke, J. // Härdle, Wolfgang // Stahl, Gerhard, Verlag: Springer New York // Springer US, New York, N.Y., Sprache: Englisch, Schlagworte: Risiko // Statistik // Stochastik // Finanz // und Rechnungswesen, Rubrik: Mathematik // Wahrscheinlichkeitstheorie, Seiten: 276, Informationen: Paperback, Gewicht: 423 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Capital Asset Pricing Model und Alternativkalküle
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Raphael Stahl führt den Leser nach kompakter Vorstellung des CAPM als Kalkül für den Kapitalisierungszinssatz in der DCF-Unternehmensbewertung zur kritischen Würdigung. Der Autor stellt Vergleiche zu kapitalmarktorientierten Alternativen wie der Arbitrage Pricing Theory und den Ausprägungen als 3-Factor-Model und 4-Factor-Model auf. Die kritische Analyse wird durch empirische Untersuchungen auf Basis der DAX®-Werte, beispielweise zum äquivalenten Einsatz der durch das IDW angeführten Kombinationen aus Betrachtungszeitraum und -intervall, abgerundet. Die praxisrelevanten Anregungen berücksichtigen auch die Verzerrung der Aktienmärkte durch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines Frameworks zur Implementierun...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Serviceorientierte Architekturen, kurz SOA, haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Flexible Märkte benötigen eine flexible Anpassung der Unternehmen. Konzerne erweitern durch Übernahme von Unternehmen ihr Angebotsspektrum oder erlangen andere Marktvorteile. Die Anforderungen des Marktes leiten die Unternehmen als die Anforderungen an die IT Infrastruktur weiter. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist jedoch ein Umdenken innerhalb der IT und auch der Unternehmensstrategie zur Folge. In diesem Zuge wurden die service-orientierte Architekturen entwickelt. Die Kompositionen einzelner Services bilden Geschäftsprozesse ab. Dies hat den Vorteil, dass einzelne Services ausgetauscht werden können. Hiermit entsteht eine grössere Flexibilität, als bestehende Softwareentwicklungen auf neue, vorher nicht bekannte, Anforderungen hin anzupassen. Diese Arbeit beschreibt den Weg ingenieursmässiger Planung und Umsetzung der Branchensoftware Stahl Control in serviceorientierte Architekturen zu integrieren. Den Kunden und Eignern soll somit ermöglicht werden, Stahl Control in bestehende Unternehmens- und Konzernstrukturen einzugliedern, sowie bestehende Software mit Stahl Control kommunizieren zu lassen. Die Business Control Software GmbH erwartet durch diese Entwicklung, dass Konzerne, die Stahl Control Kunden übernommen haben, die bestehende Software weiternutzen und in das Gesamtkonzept ihrer IT Umgebung eingliedern. Ferner ist geplant, Stahl Control Module durch Services im Web zugänglich zu machen und diese für mobile Endgeräte anzupassen. Stahl Control ist eine Branchensoftware für die weiterverarbeitende Stahlindustrie. Die Software bietet Stahlhändlern und Lohnbearbeitern, sowie Stahl-Servicecentern Funktionen zur Stammdatenpflege, Auftrags/- Bestellwesen, Materialverwaltung, Produktionsplanung, Finanz- und Qualitätsmanagement. Stahl Control wird momentan in ca. 150 kleinen bis mittelständischen Betrieben im In- und angrenzenden Ausland eingesetzt. Seit 15 Jahren basiert Stahl Control auf der proprietären Client/Server Datenbank- und Entwicklungsumgebung Conzept 16 aus dem Hause der Vectorsoft AG aus Heusenstamm. Im Jahr 2000 wurde beschlossen eine neue Version von Stahl Control zu entwickeln. Das bestehende, auf DOS basierende Softwareprodukt ist seitdem unter ¿Stahl Control Classic¿ bekannt. Die aktuelle Version trägt den Namen ¿Stahl Control Windows¿ und bietet neben MDI-Fenstertechnik weitere [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Capital Asset Pricing Model und Alternativkalküle
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Raphael Stahl führt den Leser nach kompakter Vorstellung des CAPM als Kalkül für den Kapitalisierungszinssatz in der DCF-Unternehmensbewertung zur kritischen Würdigung. Der Autor stellt Vergleiche zu kapitalmarktorientierten Alternativen wie der Arbitrage Pricing Theory und den Ausprägungen als 3-Factor-Model und 4-Factor-Model auf. Die kritische Analyse wird durch empirische Untersuchungen auf Basis der DAX®-Werte, beispielweise zum äquivalenten Einsatz der durch das IDW angeführten Kombinationen aus Betrachtungszeitraum und -intervall, abgerundet. Die praxisrelevanten Anregungen berücksichtigen auch die Verzerrung der Aktienmärkte durch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines Frameworks zur Implementierun...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Serviceorientierte Architekturen, kurz SOA, haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Flexible Märkte benötigen eine flexible Anpassung der Unternehmen. Konzerne erweitern durch Übernahme von Unternehmen ihr Angebotsspektrum oder erlangen andere Marktvorteile. Die Anforderungen des Marktes leiten die Unternehmen als die Anforderungen an die IT Infrastruktur weiter. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist jedoch ein Umdenken innerhalb der IT und auch der Unternehmensstrategie zur Folge. In diesem Zuge wurden die service-orientierte Architekturen entwickelt. Die Kompositionen einzelner Services bilden Geschäftsprozesse ab. Dies hat den Vorteil, dass einzelne Services ausgetauscht werden können. Hiermit entsteht eine größere Flexibilität, als bestehende Softwareentwicklungen auf neue, vorher nicht bekannte, Anforderungen hin anzupassen. Diese Arbeit beschreibt den Weg ingenieursmäßiger Planung und Umsetzung der Branchensoftware Stahl Control in serviceorientierte Architekturen zu integrieren. Den Kunden und Eignern soll somit ermöglicht werden, Stahl Control in bestehende Unternehmens- und Konzernstrukturen einzugliedern, sowie bestehende Software mit Stahl Control kommunizieren zu lassen. Die Business Control Software GmbH erwartet durch diese Entwicklung, dass Konzerne, die Stahl Control Kunden übernommen haben, die bestehende Software weiternutzen und in das Gesamtkonzept ihrer IT Umgebung eingliedern. Ferner ist geplant, Stahl Control Module durch Services im Web zugänglich zu machen und diese für mobile Endgeräte anzupassen. Stahl Control ist eine Branchensoftware für die weiterverarbeitende Stahlindustrie. Die Software bietet Stahlhändlern und Lohnbearbeitern, sowie Stahl-Servicecentern Funktionen zur Stammdatenpflege, Auftrags/- Bestellwesen, Materialverwaltung, Produktionsplanung, Finanz- und Qualitätsmanagement. Stahl Control wird momentan in ca. 150 kleinen bis mittelständischen Betrieben im In- und angrenzenden Ausland eingesetzt. Seit 15 Jahren basiert Stahl Control auf der proprietären Client/Server Datenbank- und Entwicklungsumgebung Conzept 16 aus dem Hause der Vectorsoft AG aus Heusenstamm. Im Jahr 2000 wurde beschlossen eine neue Version von Stahl Control zu entwickeln. Das bestehende, auf DOS basierende Softwareprodukt ist seitdem unter ¿Stahl Control Classic¿ bekannt. Die aktuelle Version trägt den Namen ¿Stahl Control Windows¿ und bietet neben MDI-Fenstertechnik weitere [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Capital Asset Pricing Model und Alternativkalküle
42,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Raphael Stahl führt den Leser nach kompakter Vorstellung des CAPM als Kalkül für den Kapitalisierungszinssatz in der DCF-Unternehmensbewertung zur kritischen Würdigung. Der Autor stellt Vergleiche zu kapitalmarktorientierten Alternativen wie der Arbitrage Pricing Theory und den Ausprägungen als 3-Factor-Model und 4-Factor-Model auf. Die kritische Analyse wird durch empirische Untersuchungen auf Basis der DAX®-Werte, beispielweise zum äquivalenten Einsatz der durch das IDW angeführten Kombinationen aus Betrachtungszeitraum und -intervall, abgerundet. Die praxisrelevanten Anregungen berücksichtigen auch die Verzerrung der Aktienmärkte durch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot